Loading...
19
11
2017

ROBERT NDIWA UND FEDERICA DAL RI EROBERN DEN AGSM VERONA MARATHON

Italienische Meisterschaft an Ahmed Nasef und an Federica dal Ri

VERONA – Der perfekte Marathon hat heute Morgen in Verona stattgefunden, die 16te Ausgabe der AGSM Verona Marathon, organisiert von Veronamarathon Eventi in Zusammenarbeit mit der Gemeinde von Verona.

Perfekter Marathon, weil es eine organisatorische Leistung war, es einen Rekord von Teilnehmern gegeben hat, man für die italienische Meisterschaft FIDAL gekämpft hat, die klimatischen Bedingungen optimal gewesen sind und das Veroneser Publikum gleichermaßen herzlich und enthusiastisch war.

Robert Ndiwa war schon vor Beginn des Laufes der Favorit und hat die Erwartungen erfüllt. Ihm gehört der Sieg mit einer Zeit von 2h12’51”, vielleicht ein wenig langsamer, als er sich vorgestellt hatte, aber ausreichend, um auf das oberste Treppchen zu steigen.

An zweiter Stelle Ahmed Nasef (Desio Atleth) aus Marokko, aber mit italienischem Pass, der zum zweiten Mal in Folge

zum “Campione italiano assoluto” im Marathonlauf gekrönt wurde.

Seine Zeit im Ziel 2h16’53”vor seinem Mannschaftskollegen Lahcen Mokraji mit marokkanischen Pass, dritter in 2h19’45”. Nur vierter, aber zweiter Italiener, der junge azzurro Eyob Faniel (Venicemarathon Club), der das Rennen in 2h20’20” beendet hat, leicht unter seiner üblichen Geschwindigkeit.

Trotz seines Sieges vor nur drei Wochen bei dem Venicemarathon, hat er dennoch versucht seinen dritten Tricolore zu gewinnen, aber ohne Erfolg. Er wird in seiner mehr als rosigen Zukunft mit Sicherheit weitere Chancen dazu haben. Verspätet Manuel Cominotto (C.s. Esercito) fünfter in 2h20’29” und Alessandro Brancato (G.P. Parco Alpi Apuane), aus Catania stammend, sechster in 2h21’03”, weit entfernt von seiner persönlichen Bestzeit.

Das Siegertreppchen beim Damenrennen war ganz italienisch, aber mit einer Hauptdarstellerin, Federica dal Ri (C.s. Esercito) aus Trient, die auf einen Schlag in 2h37’45” nicht nur das Rennen gewinnt, sondern sich auch den italienischen Marathon-Meistertitel holt.

Für sie ein Wahnsinnsjahr nach der Mutterschaft (sie ist verheiratet mit dem ehemaligen Azzurro Gabriele de Nard).

Im März hat Federica den italienischen Meistertitel in Querfeldeinlauf gewonnen und heute den im Marathonlauf, ein großes Allroundtalent. “Ich wollte dieses Ziel und die italienische Meisterschaft”, hat sie gleich nach dem Zieleinlauf gesagt. “Vielleicht hatte ich auf eine bessere Zeit gehofft, hatte aber eine kleine Krise zwischen dem Km 26 und 33. Ich bin auf jeden Fall zufrieden, weil ich durchgehalten und die Situation gemeistert habe. Jetzt werde ich mich ausruhen und ab Januar die Cross-Saison bestreiten”.

Zweiter Platz für Teresa Montrone (Alteratletica Locorotondo), in 2h38’55” und Bronze für Anna Spagnoli (Edera Atl. Forlì) in 2h39’09”, ihre neue Bestzeit.

Komplettes männliches afrikanisches Podium bei dem Cangrande Half Marathon. An erster Stelle der Kenianer Rodgers Mayo mit der mehr als sehr guten Zeit von 1h02’18”, während bei den Damen die Azzurra Trailrunnerin Ivana Iozzia (Calcestruzzi Corradini Rubiera) sich den Sieg in 1h17’07”holt.

Ein Marathonläufer wird geboren – Am Ziel auch die Jugendlichen von ‘Nascerà un maratoneta’, ein Projekt des Veronamarathon Team, unter der Leitung vom Coach Ilaria Benetti. Hierbei wurden 4 unsportliche Jugendliche in Marathon-Läufer verwandelt. Monatelanges Training, das mit einer Medaille belohnt wurde, die ihnen ein ganzes Leben lang in Erinnerung bleiben wird. Sie haben mit viel Arbeit, Fleiß und Überzeugung nach dem Motto ‘wenn du es willst – dann kannst du es’ gearbeitet. Ins Ziel also bei dem Cangrande Half Marathon Margherita Zamboni, Physiotherapeutin, in 2h22’49” und Eros Cason, genannt ‘Wiederholungstäter’ in 2h16’39”. Gesamtstrecke der AGSM Verona Marathon für Adriano Chiminazzo, genannt ‘der Unsportliche’, der während den Trainingsmonaten 25 Kilo verloren hat und den Marathon in 4h28’21” gelaufen ist. Ebenso bemerkenswert Michela Conti, genannt ‘der Tiger’, bereits Triathletin, die die 42 Km lange Strecke in 4h28’33” absolviert hat.

Veronamarathon Team hat mit diesem Projekt, das mit dem eigenen Marathonlauf verbunden war, bewiesen, das jeder neben dem Beruf, der Familie und Kinder, es schaffen kann, ein Runner zu werden und so körperliches Wohlbefinden sowie Selbstvertrauen erlangen kann.

Das Fest der viel mehr als tausend Läufer, der Last 10, solidarisch, aber nicht wettbewerbsfähig, beendet eine phantastische Veranstaltung der Agsm Veronamarathon. Sicherlich ein neuer Ausgangspunkt für Straßenrennen in Verona, da die Messlatte in puncto Qualität wieder ein wenig höher gesetzt wurde. “Wir sind enthusiastisch, über das was heute stattgefunden hat” – dies die Aussage von Matteo Bortolaso, Vizepräsident von Veronamarathon Eventi – “Es war ein wundervolles Sport-Ereignis. Das Bild von der Stadt Verona, geblendet von der Sonne und von den 10.000 Lächeln, wurde in die ganze Welt gesendet, dank der Streaming-Übertragung. Die Sicherheit betreffend, ist alles gut gelaufen, dank der perfekten Organisation des Polizeipräsidiums, der Präfektur und dem Kommandant der Stadtpolizei Luigi Altamura. Ebenfalls gelungen war der Plan, die Autos der Teilnehmer am Stadion und am AGSM Forum parken zu lassen. Von hier aus konnten sie die zahlreichen Busshuttles nutzen, die zur Verfügung gestellt wurden.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei den über 750 freiwilligen Helfern, die mit viel Begeisterung und Professionalität all die notwendigen und wesentlichen Leistungen, die für den Verlauf der Rennen erbracht wurden, herzlich bedanken´.

Die nächste Verabredung ist am 18, Februar 2018 mit einer neuen Ausgabe der Gensan Giulietta & Romeo Half Marathon.

Wir sind sicher, einen großen Ansturm von Teilnehmern zu bekommen, auch und hauptsächlich aus dem Ausland. Verona ist immer beliebter.”

Title sponsor
 
Agsm
 
Main Sponsor
 
Zuegg
 
Sponsor Tecnico
 
Joma
 
Auto
 
Autosilver
 
Official supplier
 
Eurocompany
Zero Wind
De angelis pasta
Marazzi
 
Partner
 
Virgin
DECATHLON SAN GIOVANNI
decathlon villafranca
 
Green Partner
 
Acque Veronesi
Amia
 
Media Parner
 
Telenuovo
(no title)
 
Patrocini
 
Unesco
 

Verona Marathon

Gaac 2007 Verona Marathon 2016